*** Ben Krämer gewinnt Albert-Tichelmann-Preis 2016 ***

20/01/2017

Für seine Arbeit „Simulation und lebenszyklusorientierte Optimierung strombasierter Gebäudeversorgungssysteme bei zeitvariablen Stromtarifen“ wurde Herrn Ben Krämer am 20.01.2020 im Rahmen der akademischen Feier der Fakultät für Bauingenieurwesen der Albert-Tichelmann-Preis 2016 überreicht. Die Betreuung der Arbeit erfolgte in Kooperation mit der FuE-Abteilung der Viessmann GmbH & Co. KG. Der Albert-Tichelmann-Preis wird seit dem Jahr 2003 als Nachwuchspreis für herausragende Arbeiten auf dem Gebiet der Technischen Gebäudeausrüstung vergeben. In seiner Laudatio würdigte Prof. Uwe Franzke, Vorsitzender des VDI-Fachbereichs TGA, die Masterarbeit von Ben Krämer der sich in der Juryauswahl gegen Bewerber u.a. aus Berlin, Stuttgart und Offenburg durchgesetzt hatte. Als Gewinner des Albert-Tichelmann-Preises vertritt Krämer nun Deutschland im europäischen Studierendenwettbewerb des europäischen LüKK-Verbands REHVA, der im April 2017 in London stattfindet.

 

Bilder