Energetische Gebäudesimulation

  Energetische Gebäudesimulation Urheberrecht: © e3d

Die Veranstaltung vermittelt Grundlagen der mathematisch-physikalischen Modelle und numerischen Verfahren, die zur Beschreibung und Implementierung eines dynamischen zonalen Simulationsmodells der thermoenergetischen Effekte in einem Gebäude erforderlich sind. Das Modul besteht aus einem Vorlesungs- und einem Übungsteil. Studierende setzen ihre Erkenntnisse um, indem einzelne Teile eines zonalen Simulationsmodells programmiert und zu einem Zonenmodell zusammenfügt werden.

 

Inhalte:

In der Vorlesung "Building Performance Simulation" werden folgende Themen vorgestellt:

  • Grundlagen für die Planung und Implementierung der Modellierung und Simulation der Energieeffizienz
  • Thermodynamische und mehrdimensionale Effekte
  • Sonnenmodellierungs- und Raytracing-Algorithmen
  • Praktische Implementierung einer Mehrzonengebäudesimulation mit Modelica
 

Lernziele:

Im Rahmen dieses Kurses werden folgende Lernziele verfolgt:

  • Die Studierenden erwerben Kenntnisse über verschiedene Reaktionen eines Gebäudes, die auf dem Wärmeübergang und der Wärmespeicherung beruhen
  • Nach Abschluss des Kurses können die Kursteilnehmer die stationären und transienten Wärmeübertragungsalgorithmen, Luftströmungsmuster und den Strahlungsaustausch zwischen verschiedenen Bauteilen eines Gebäudes mathematisch berechnen
  • Die Studierenden können auch Ein- und Mehrzonen-Gebäudemodelle für dynamische Wärmesimulationen modellieren

Ansprechpartner

Name

Jérôme Frisch

Akademischer Oberrat

Telefon

work
+49 241 80 25034

E-Mail

E-Mail

Kontakt

Name

Amin Nouri

Telefon

work
+49 241 80 25147

E-Mail

E-Mail

Kontakt

Foto von Antonio Liguori © Urheberrecht: JS

Telefon

work
+49 241 80 25541

E-Mail

E-Mail